Autogenes Training & Klang


Achtsamkeit als Wahrer Synapsen-Booster

Autogenes Training ist eine Entspannungsmethode die vom Berliner Psychiater J. H. Schulz Anfang des 19. Jahrhunderts aus der Hypnose heraus entwickelt wurde und basiert auf Autosuggestion/Autohypnose.

 

Wissenschaftlich anerkannt zählt das Autogene Training unter psychologischen und medizinischen Gesichtspunkten zu den wirksamsten Methoden der Entspannung.

 

Durch Achtsamkeitstraining wie z. B. Autogenes Training (und Klang) lassen sich innerhalb kürzester Zeit  (4 Wochen) im MRT messbare neue neuronale Verknüpfungen (Synapsen) nachweisen und binnen eines halben bis dreiviertel Jahres entstehen deutlich positive Veränderungen im Gehirn und Nervengewebe.

 

ANWENDUNG Z.B. BEI

Kopfschmerzen
Tinnitus
Zähneknirschen
Bluthochdruck
Probleme des Magen-Darm-Traktes
chronische Rückenschmerzen
Schlaf und Konzentrationsstörungen
hormonelle Störungen
bei Stress und zur Stressbewältigung
Burnout-Prophylaxe
Persönlickeitsentwicklung 

 



Klangschalenarbeit


Jeder von uns hat seine ganz persönlichen (Lieblings)Lieder mit denen Situationen, Menschen oder Gefühle verbunden sind. Solche, die unter die Haut gehen, durch Mark und Bein fahren, gute Laune bereiten oder zu Tränen rühren.

 

Wir kennen das Glas, das die Sängerin zerspringen lässt, den Kreidestrich über die Tafel, den Bass, der im Magen hämmert.

Und auch der Doktor, der uns beim Abhören um die Lunge zum Schwingen zu bringen “99“ sagen lässt, nutzt den Klang - die passende Schwingung.

 

Klangschalen kommen wie Nieselregen daher.

Ganz fein und leicht gelangen sie mit ihren Schwingungen durch jede Pore in die Tiefe. Gehen in Resonanz mit unserem Körper, mit unseren Zellen und unseren Emotionen. Sie helfen bewusst zu fühlen, bei sich zu sein (ACHTSAMKEIT), lösen physische und psychische Blockaden (ENTSPANNUNG) wirken präventiv und unterstützen Genesungsprozesse.

 

Klangschalenarbeit bietet sich sowohl als eigenständige Behandlungsmöglichkeit als auch unterstützend bei allen anderen Therapieformen an.



Tinnitus & Klang


"Feuer mit Feuer begegnen"
(Tinnitus u. Klang nach Dr. med.Uwe H. Ross)

Die Wahrnehmung von Ohr- oder Kopfgeräuschen (Tinnitus) ist ein überaus häufiges Phänomen. Allein in Deutschland leiden etwa 3 Mio. Menschen unter störendem Tinnitus mit der Folge von Schlaf- und Konzentrationsstörungen, Leistungsabfall sowie Angst, Depression und sozialer Isolation. Erleben Sie, dass die Klangmassage außer zum Zweck einer wohltuenden Entspannung auch im therapeutischen Sinne sowohl bei störenden Ohrgeräuschen als auch bei der Veränderung einschränkender Stressreaktionen überaus hilfreich ist.

 

Termine ab Februar 2019

Kontakt


Alexandra Seeger

Wöpse 6

27305 Bruchhausen-Vilsen

 

Tel.. 0 42 52 - 938 39 39

 

Email


Meine facebook Seite